Die „Aktiv-vor-Ort“-Workshops beschreiben ein eigenes Handlungsfeld des Peernetzwerks, in dem interessierten und engagierten Jugendlichen Kompetenzen auf einer peer-to-peer Ebene, also auf Augenhöhe, vermittelt werden. Die 16- bis 27-jährigen Peers des Netzwerks leiten und moderieren dazu deutschlandweit interaktive Seminare. Dabei wird zumeist ein methodischer Schwerpunkt gesetzt, aber auch Themen der Demokratiebildung oder die Begleitung eines individuellen Gruppenprozesses können im Mittelpunkt stehen. Das Netzwerk kann dazu von Institutionen, Vereinen oder anderen Jugendgruppen angefragt werden, sodass gemeinsam ein Konzept ausgearbeitet wird. Häufig behandelte Inhalte sind z.B. Projektmanagement, Rhetorik und Moderationsmethoden, Argumentation gegen Stammtischparolen, sowie kreative Beteiligungsformate, wie eine Zukunftswerkstatt und Design-Thinkings.

Wir passen unsere „Aktiv-vor-Ort“-Workshops ganz auf die Bedarfe vor Ort an.
Bei Fragen und Interesse wenden wende dich gerne an: Jennifer.Meyer@peernetzwerk-jetzt.de

Projektmanagement

Von der Idee bis zum erfolgreichen Projektende: Wir lernen die einzelnen Phasen des Projektablaufs kennen und die Hilfsmittel, um ein Projekt gut strukturiert zu planen. Wir arbeiten direkt praktisch an euren Projektideen, die ihr entweder schon habt oder wir entwickeln sie gemeinsam. Je nach Bedarf können wir dabei auch auf Finanzierung und Teamarbeit eingehen.

„Wir wollen euch zeigen, wie ihr mit einfachen Methoden tolle Prozesse in Schwung bringt und somit die Durchführung eures Projekt gelingt.“

Moderation von Gruppenprozessen

Ihr wollt in einer Gruppe ein Thema diskutieren, Ideen sammeln, ein Vorgehen planen, einen Workshop gestalten – aber wisst nicht wie? In diesem Workshop lernt ihr, wie ihr kleine und große Gruppen moderieren könnt. Ihr werdet vielfältige Methoden kennenlernen und ausprobieren: von der einfachen Kartenabfrage über Stumme Diskussionen auf Papier bis hin zum World Café.

Rhetorik

In diesem Workshop wollen wir uns mit dem Sprechen vor Gruppen auseinandersetzen. Es geht darum, euch Hemmungen vor dem Sprechen zu nehmen, die Spontanität zu üben und ein somit ein gutes Gefühl beim Anleiten von Gruppen zu entwickeln. Gewusst wie: Damit das, was ihr sagen wollt, auch wirklich überzeugend ankommt.

Visualisierung

Um sich zu präsentieren oder sogar selbst einen Workshop durchführen zu können, ist eine übersichtliche Visualisierung von entscheidender Bedeutung. In diesem Workshop lernen wir „Worst Case“ und „Best Practise“ von Visualisierungen an Flipchart und Pinnwand kennen und probieren uns anhand eines eigenen Projekts aus.

Zukunftswerkstatt

Hierbei geht es um Methoden zur gemeinsamen Problemlösung und Ideenfindung. Bei der Zukunftswerkstatt werden zuerst in einer Kritikphase Probleme gesammelt. Es wird gemeinsam beschlossen, welche Problembereiche weiterbearbeitet werden. Anschließend werden in einer Utopiephase dafür kreative Lösungen entwickelt. Zum Abschluss werden die Ideen in einer Realitätsphase in die Wirklichkeit übertragen und ggf. konkrete Schritte für die Weiterarbeit vereinbart.

Eure Ideen

Wenn hierbei noch nicht das richtige Thema dabei war, kontaktiere uns trotzdem gerne! Wir haben schon gute Erfahrung mit Workshops gegen Hassrede und FakeNews oder wenn es darum ging, in ein Projekt wieder Schwung zu bringen. Ebenso unterstützen wir gerne durch die Moderation von Treffen und Diskussionen. Melde dich, dann besprechen wir deine Vorstellungen und überlegen uns gemeinsam ein passendes Konzept für euch!

Wir freuen uns auf deine Mail: Jennifer.Meyer@peernetzwerk-jetzt.de